Bauzeit
11/2011 - 12/2013
Auftragssumme
20.000.000 €
Auftraggeber
Porr Bau GmbH (Österreich)
Projektbeteiligte
Fa. BEST (Bewehrungsstahl)
Projektbeteiligte
Fa. ANCON (Bewehrungsstahl „Edelstahl“)
Projektbeteiligte
Fa. MSR (Kleinmaterialien)

Gleistragplatten Produktion aus Stahlbeton für den Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken

Anfang 2012 bis Anfang des Jahres 2015 wurden in der Goldenen Aue Gleistragplatten nach dem patentgeschützten System “Feste Fahrbahn ÖBB/PORR” hergestellt. Insgesamt sind in Heringen für das “Verkehrsprojekt Deutsche Einheit” (VDE 8.2) rund 34.600 Stück dieser Gleistragplatten hergestellt und zu den Baustellen entlang der rund 90 km langen Trasse geliefert worden.

Die Beständigkeit in punkto Qualität hat auch den Ausschlag gegeben, dass das Unternehmen der HABAU GROUP zwei weitere Anschlussaufträge nach dem ersten Deal akquirieren konnte. Dafür wurden für die Streckenabschnitte Coburg – Ilmenau (VDE 8.1.2) und Ebensfeld – Coburg (VDE 8.1.3) rund 25.650 Gleistragplatten seit August 2013 bis Mai 2016 produziert und entlang der 66 km langen Fahrbahn des Thüringer Waldes verlegt.

Von den rund 60 Beschäftigten, welche im Vierschichtsystem von Montag bis Sonntag in rollender Woche die Gleistragplatten für den Unterbau der Hochgeschwindigkeitsstrecken hergestellt haben, wurden ca. 75 Platten am Ende jeden Tages fertiggestellt und für die Auslieferung auf dem Firmengelände eingelagert.

Beton
67.565 m³
Bewehrung
10.600 t
Betonfertigteile
34.648 Stück Gleistragplatten