Bauzeit
09/2015 - 04/2016
Auftragssumme
1.195.000 €
Auftraggeber
GP Papenburg Hochbau GmbH
Projektbeteiligte
Niemann Ingenieure Ingenieurgesellschaft

Einhaltung erhöhter Toleranzanforderungen für die Schnittstellen Beton- und Stahlbau

Im Auftrag der GP Papenburg Hochbau GmbH errichteten wir auf dem Gelände eines ehemaligen Plattenbauviertels die Tribünen für das 10.134 Plätze große neue Fußballstadion für den FSV Zwickau.

Die Tribünen, bestehend aus Fertigteilstützen, Fertigteiltreppen, Podesten und Wänden, wurden in einer kurzen Bauzeit über die Winterperiode hinweg errichtet.

Insbesondere die Problematik der unterschiedlich zulässigen Toleranzen im Betonfertigteilbau (Stützen) und im Stahlbau (Stahlkonstruktion der Tribünendächer) und deren Abstimmung zueinander war eine Herausforderung, die erfolgreich gemeistert wurde.

1 von 4