Bauzeit
10/2018 - 02/2020
Auftragssumme
ca. 45.000.000,00 €
Auftragnehmer TGF
Implenia Hochbau GmbH / NL Leipzig
Auftragnehmer KGF
HABAU Deutschland
Auftraggeber
Hamburger Rieger GmbH
Projektbeteiligte
BHM Ingenieure – Engineering & Consulting GmbH

Bau der modernsten und leistungsfähigsten Papierfabrike Europas

Das Papiermaschinengebäude beinhaltet die Papiermaschinen mit Antrieben und Nebenaggregaten, Stoffaufbereitung mit prozess-technischen Anlagen zur Aufbereitung des Papierstoffes, Rollenlager mit Rollentransportbrücke sowie Büroanbauten.

Mit einem Investitionsvolumen von 370 Millionen Euro baut die Hamburger Containerboard seinen Standort im Industriepark Schwarze Pumpe zu einer der modernsten und leistungsfähigsten Papierfabriken Europas aus. Bei voller Auslastung der neuen PM2 werden jährlich zusätzlich 500 000 Tonnen hochwertige weiße und braune Verpackungspapiere produziert. Die Gesamtkapazität am Standort Hamburger Containerboard Spremberg erreicht damit fast 900.000 Tonnen pro Jahr.

Die Papierfabrik am Standort Spremberg ist Teil der Division Hamburger Containerboard der österreichischen Prinzhorn Gruppe. Die Produktlinien RiegerLiner, RiegerTop und SpreeWhite machen das Unternehmen zum Marktführer im Segment der weißen gestrichenen und ungestrichenen Testliner. Hamburger Containerboard zählt mit 2,47 Millionen Tonnen und zehn Werken zu den führenden Erzeugern von hochwertigen Wellpapperohpapieren in Europa.

Papiermaschine
L/B/H 345/75/27m
Nutzfläche
97.625 m²
Bewehrung
3000T to
Schalung
40t m2
Betonfertigteile
3.950 Stck.